Zum Inhalt springen Überspringen auf die linke Seitenleiste Zur Fußzeile springen

24.02.2022

Eine Bardame auf dem Orden! Das kann in Anlehnung an unser Stückchen „Heut geh´n wir ins Maxim“ vom Jahr davor erfolgt sein. Das Theaterstück war wunderbar – mit samtgepolsterten Separeetüren – und der Fasching drauf war auch ein bisschen anrüchig! Schön wars!

Dazu passend ein Tipp nach durchzechter Nacht: Die unangenehme Fahne, die Sie ja selbst nicht riechen kann müssen, ist bekannt. Spätestens wenn sich Ihre Gesprächspartner von Ihnen abwenden, sollte auch Ihnen klar sein – Sie stinken!

Wenn Zähne patzen und Gurgeln nicht helfen, die Zeugnisse der Nacht zu beseitigen, können Sie auf Petersilienblätter zurückgreifen. Beim Kauen neutralisiert das darin enthaltene Apiol die unangenehmen Mundgerüche. Zudem hemmen Poylphendole, die im schwarzen Tee enthalten sind, die Bakterien, die Mundgeruch erzeugen und wenn Sie sich eine Scheibe Ingwer auf die Zunge legen, dürfte Ihr Atem auch Ihrem Gegenüber kein Stirnrunzeln mehr zubringen. – Sind das nicht gute Tipps, vor den tollen Tagen? Wenn sie nur „TOLL“ sein könnten.

Jedenfalls noch eine Weisheit!

Auch Wasser ist ein nobler Tropen,

mischt man es mit Malz und Hopfen.