Zum Inhalt springen Überspringen auf die linke Seitenleiste Zur Fußzeile springen

Pfarrei Herz-Jesu Schwürbitz.

Am Feiertag „Christi Himmelfahrt“ feierlichen Festgottesdienst abgehalten

Schwürbitz.

Am Feiertag „Christi Himmelfahrt“ fand in der Herz-Jesu Kirche Schwürbitz ein feierlicher Festgottesdienst mit Stadtpfarrer Roland Neher (Pfarrei „Unsere Liebe Frau“ Lichtenfels) statt. Für die musikalische Umrahmung sorgte an der Orgel Angela Thiem. Dabei stand die Himmelfahrt Jesu im Vordergrund. Lesung (Brief des Apostel Paulus an die Epheser) und Fürbitten trug Lektorin Angelika Peters vor. Pfarrer Neher verkündete das Hl. Evangelium nach Lukas „Ihr seid Zeugen dafür – Bleibt in der Stadt, bis ihr mit der Kraft aus der Höhe erfüllt werdet – Und während er sie segnete, verließ er sie und wurde zum Himmel emporgehoben“. Pfarrer Neher hielt dann eine eindrucksvolle Predigt über den Sinn und das Verstehen von „Christi Himmelfahrt“. „Was wir in Zukunft sein werden, liegt an uns, denn wir müssen selbst sähen, was wir ernten. Der Himmel ist ein Ort der Erfahrung, wie wir unsere Leben gestalten“. Nach der Himmelfahrt mussten sich die Jünger Jesu damit abfinden, Jesu Christus nicht mehr zu sehen. Nachdem Jesus nicht mehr da war, gab es eine neue Sichtweise für die Welt, „Es muss weitergehen ohne Jesus“. Nach dem Glaubensbekenntnis wurde das Lied „Wer glaubt, ist nie allein“, angestimmt. Es fand eine Eucharistiefeier mit „Weihrauchdienst der Ministranten“ statt. Die Hl. Kommunion wurde von Pfarrer Roland Neher sowie Kommunionhelfer Manfred König ausgeteilt. Wiederum zeigte sich Pfarrer Neher in der Schwürbitzer Pfarrkirche mit all ihren Diensten beeindruckt. Auch die beiden Mesner Jan Stadtler und Andre Rußwurm (zeigten mit ihren Fest-Talaren was her) sorgten für die jeweiligen Vorbereitungen zum Festtag „Christi Himmelfahrt“.

Christi Himmelfahrt Festlicher Gottesdienst am 26. Mai 2022. hh
Christi Himmelfahrt Pfarrkirche Herz-Jesu Schwürbitz. Foto Herbert Fleischmann
Die beiden Mesner Jan Stadtler und Andre Rußwurm sorgten für die Vorbereitungen. hh

Genesungswünsche gehen an Pfarrer Diter Glaeser, so die Verantwortlichen.

Text und Bild(er): Horst Habermann (hh), Herbert Fleischmann.

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar