Zum Inhalt springen Überspringen auf die linke Seitenleiste Zur Fußzeile springen

VdK-Ortsverband feierte Muttertagsfeier

Zu einer zünftigen Muttertagsfeier kam der VdK-Ortsverband Schwürbitz im Pfarrzentrum zusammen. Vorsitzende Susanne Lutter begrüßte, nach fast drei Jahren Pause, die vielen Gäste recht herzlich. „Corona hat den Kreis- und Ortsverband arg gebeutelt“, führte sie aus. Umso schöner sei es, dass man nun wieder ohne große Beschränkungen zusammen sitzen dürfe. Beim „ehrenden Gedenken“ wurde an die verstorbenen Mitglieder, speziell den früheren Vorsitzenden des Kreisverbands und Vorstandsmitglied Reiner Lutter gedacht. Monika Faber stellte sich als Kreisvorsitzende des VdK vor. Lichtenfels habe 1300 Mitglieder, Schwürbitz stolze 140 und im ganzen Landkreis seien 7000 Mitglieder organisiert. Der Kreisvorstand sei ein gutes Team und Susanne Lutter eine große Stütze sowie eine aktive Vorsitzende in Schwürbitz. Monika Faber ging auf die Geschichte des VdK ein und erklärte, dass die Organisation vor 75 Jahren gegründet wurde, in erster Linie dafür, sich um die Witwen und Waisen nach dem zweiten Weltkrieg zu kümmern. In der jetzigen Zeit habe der VdK nicht an Aktualität und Gewicht verloren, kümmere man sich nun verstärkt um Rentenansprüche und sei Ansprechpartner bei Pflege- und Behindertenberatung, sowohl Betroffener als auch Angehöriger. Sie freute sich über die gut besuchte Feier, über die aktive Vorstandschaft und das Programm, welches den Mitgliedern geboten werde. Mit den Worten „In Schwürbitz ist man gut aufgehoben.“ endete ihr Vortrag. Vorsitzende Susanne Lutter dankte der Kreisvorsitzenden und richtete ebenso einen Dank an Helga Geiger, die den Ostergruß an alle Mitglieder mitgestaltete.

Nach Kaffee und Kuchen kam man zum Punkt Ehrungen. Nachdem pandemiebedingt einige Jahre zusammenkamen, hatte man Ehrungen für gut 60 Mitglieder vorbereitet. Es sei Tradition, Mitglieder bereits nach 10 Jahren Mitgliedschaft zu ehren. So kommt diese Anzahl zusammen und es waren doch einige der Mitglieder persönlich anwesend. Alle verhinderten „Jubilare“ erhalten in den nächsten Tagen Post vom Verband. Monika Faber verlas eine schöne Geschichte über die Vielseitigkeit und Zuverlässigkeit von Müttern, bevor Susanne Lutter das Jahresprogramm vorstellte. Sie lud ein zum „Tag der offenen Tür der Kreisgeschäftsstelle“. Hier seien Vorträge vorgesehen, auch zum Thema Pflege. Ein Ausflug mit dem Bus sei geplant und zwar am 19. August zu den Luisenburgfestspielen. Zur Aufführung kommt eine Operette mit dem Titel „Land des Lächelns“. Schließlich ist auch noch die Generalversammlung vorgesehen. Ein schmackhaftes Abendessen aus dem Hause Fleischmann beendete den informativen und dialogreichen Nachmittag. sam

Erste Vorsitzende Susanne Lutter (l.), Zweiter Vorsitzender Roland Braun und Kreisvorsitzende Monika Faber (r.) nahmen die langjährigen Mitglieder in ihre Mitte: (v.l.) Heinz Freitag, Kassier Peter Lauterbach, Erwin Münch, Simon Pohl, Oswald Bauer, Isolde Wiedemuth, Elmar Dümlein, Georgine Lutter, Helga Geiger, Monika Lauer, Marianne Heumann, Gerda Emberger, Gerda Marr und Stefan Lauer.

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar