Zum Inhalt springen Überspringen auf die linke Seitenleiste Zur Fußzeile springen

Aschenkreuz und Gebete um Frieden und für Missbrauchsopfer

Eindrucksvolle ökumenische Andacht mit Aschenkreuzspendung

  • Gebete um Frieden und für Missbrauchsopfer

Schwürbitz

Eine eindrucksvolle ökumenische Andacht mit Aschenkreuzspendung sowie Gebeten um Frieden und für Missbrauchsopfer sowie den passenden Worten (Texten und Fürbitten) fand am Mittwoch, den 2. März 2022, in der Herz-Jesu Kirche statt. Pfarrer Diter Glaeser und Lektor Thomas Gruber (er vertrat den verhinderten Pfarrer Matthias Hain – ihm galten besondere Grüße) standen zusammen mit den Lektoren Heike Fischer (evangelische Kirchengemeinde) und Horst Habermann katholische Pfarrgemeinde) dem wichtigen Gottesdienst vor. Vor dem verhüllten Kreuz spendeten Pfarrer Diter Glaeser und Lektor Thomas Kreuz unter Hygienebedingungen den Christen beider Konfessionen das Aschekreuz „Bedenke Mensch, dass du Staub bist und zum Staub zurückkehrst“. Den Orgelpart hatte Angela Thiem inne. Pfarrer Glaeser dankte sichtlich gerührt anschließend allen Mitwirkenden (die beiden Mesner Jan Stadtler und Andre Rußwurm sorgten u.a. für die Vorbereitungen).

Text Horst Habermann

Ökumenische Andacht am 2. März 2022 in der Herz-Jesu Kirche Schwürbitz. Foto JST
Lektor Thomas Gruber und Pfarrer Diter Glaeser sowie die beiden Mesner Jan Stadtler und Andre Rußwurm am 02.03.2022 hh

Fotos Jan Stadtler und Horst Habermann

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar