Zum Inhalt springen Überspringen auf die linke Seitenleiste Zur Fußzeile springen

Irgendeine Entscheidung muss man treffen

Die Diskussionen um die Wahl des richtigen Glasfaser-Anbieters haben begonnen. Die heute im OT veröffentlichte Stellungnahme unseres Bürgermeisters Jochen Weber versucht, Klarheit in die Frage zu bringen, warum sich die Gemeinde von Anfang an für die Deutsche Glasfaser ausgesprochen hat.
Die Telekom, die bestimmt ein leistungsfähiges und ebenfalls seriöses Unternehmen ist, wollte offensichtlich Neuensee bewusst nicht ausbauen. Was wäre mit unseren gewählten Gemeinderätinnen und Gemeinderäten geworden, wenn man sich bei dieser Ausgangslage für die Telekom ausgesprochen hätte. Die Neuenseer hätten sie – zu Recht – in der Luft zerrissen.
Die Deutsche Glasfaser hat aus meiner Sicht von Anfang an mit 33% (statt 50%) Anfangsquote das mutigere Versprechen abgegeben und will nicht eine ganze Ortschaft von vorneherein ausschließen und so eine Gemeinde in zwei Teile spalten. Wasser lässt grüßen, das haben wir schon.
Ich habe mich jetzt einfach mal für den Anbieter der Herzen entschieden. Wir wollen ja unsere schwuerbitz.de auch in Zukunft nutzen können. Und ich hoffe, dass ich den Bürgermeistern und dem Gemeinderat damit Beistand leiste.

Stefan Fleischmann

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar