Zum Inhalt springen Überspringen auf die linke Seitenleiste Zur Fußzeile springen

Heilige Nacht als Krippenweg inszeniert

Corona und die Kindermette. Eine Herausforderung, der sich die Schwürbitzer Pfarrei Herz-Jesu schon zum zweiten Mal in einer ganz besonderen Form gestellt hat. Schnell war man sich einig, dass eine Kindermette im Freien nicht das war, was sich alle vorstellten. Und der Krippenweg, der in 2020 großen Anklang fand, sollte deshalb eine Wiederholung finden. An mehreren Stationen wurde Jung und Alt die Weihnachtsgeschichte nähergebracht. Mittels QR-Scanner konnte man sich die Erlebnisse des kleinen Hirten Jonathan dabei sogar anhören und sich dabei gut ins Geschehen der heiligen Nacht versetzen. Das technische Equipment der Theatergruppe und die große Hilfsbereitschaft der Anwohner in Brunnenstraße, Höringgasse, Schulstraße und Erhard-Vogel-Straße halfen, das Projekt umzusetzen und an den drei Weihnachtstagen den Kindern ein Erlebnis zu bieten.

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar